Benutzerspezifische Werkzeuge

Arbeitstechniken

Hier finden Sie Hinweise zu fachspezifischen Verfahrensweisen in den siebten Klassen. Die Kenntnisnahme ist zu Beginn des siebten Schuljahres von Schülern und Erziehungsberechtigten schriftlich zu bestätigen.
  • Die Fachlehrer sorgen für Transparenz bei der Notengebung, indem sie zu Anfang der siebten Klasse über ihre individuellen Gewichtungen (HÜ’s, 10-Stundentest, mündliche Mitarbeit, Referate, Hausaufgaben...) informieren.
  • Das Geschichtsbuch ist zu Beginn des Schuljahres in sauberem Zustand (ohne Unterstreichungen/Aufgabenlösungen/Kommentare...) mitzubringen. Weitere Basismaterialien sind Heft oder Ordner/Schnellhefter sowie Stifte und farbige Textmarker. Kopien, die im Unterricht ausgeteilt werden, sind zu Beginn der folgenden Stunde einzukleben bzw. einzuheften.
  • Für den Fall, dass das Geschichtsbuch ausgeliehen ist, sollen Unterstreichungen mit Hilfe einer Transparentfolie eingeübt werden, Anmerkungen können auf Klebezetteln erfolgen.
  • Es gibt nach jeder Stunde die automatische Hausaufgabe, dass die Schülerin oder der Schüler den in der Stunde bearbeiteten Stoff resümieren und ggf. erarbeitete Schaubilder in einen zusammenhängenden Text bringen kann.
  • Fachbegriffe und Daten sollen in den Schülermitschriften speziell gekennzeichnet werden.
  • Das Lernen von Fachbegriffen und Daten ist automatische Hausaufgabe.
  • Die Hausaufgabe „lesen“ bedeutet, einen Text anschließend im Unterricht mithilfe von Markierungen oder herausgeschriebenen Stichpunkten mit eigenen Worten zusammenfassen zu können.

Festgelegt von der Fachkonferenz am 29.11.2007

This is Schools Diazo Plone Theme