Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Schulprofil / Sozialkompetenz / Fairplay / Fairplay 2015

Fairplay 2015

erstellt von Eva Hellweg zuletzt verändert: 17.06.2015 16:59

Fairplay am Projekttag

erstellt von Eva Hellweg zuletzt verändert: 17.06.2015 16:59

DSC01741.jpeg

DSC01742.jpeg

Informationen zur Fairplay-Tour

erstellt von Eva Hellweg zuletzt verändert: 28.05.2015 11:41
Die Fairplay Tour führ durch Rheinland-Pfalz, NRW, das Saarland sowie durch Luxemburg, Belgien und Frankreich.

Teilnehmerzahl: 6 Schüler der Klassenstufen 9-10, Jungen und Mädchen
Trainingsphase: März - Juli 2015, zweimal wöchentlich
Fairplay Tour: Juli 2015 (letzte Woche vor den Sommerferien)

Täglich legen die etwa 250 Jugendlichen etwa 100 bis 120 Kilometer auf ihren Fahrrädern zurück. Übernachtet wird in Schulen und Sportzentren. Kostenbeitrag: 200 Euro (Den Großteil der Kosten übernehmen Sponsoren.)

Die Fairplay Tour führ durch Rheinland-Pfalz, NRW, das Saarland sowie durch Luxemburg, Belgien und Frankreich.

17. Fairplay Tour der Großregion: Das St.-Willibrord-Gymnasium ist dabei!

erstellt von Eva Hellweg zuletzt verändert: 15.06.2015 19:57
Trainingsauftakt in Bitburg: Auch in diesem Jahr nimmt eine Gruppe des St.-Willibrord-Gymnasiums an der Fairplay Tour teil. Im Rahmen einer ersten gemeinsamen Ausfahrt haben die Teilnehmer, vorwiegend Mädchen der Jahrgangsstufen 8 und 9, sich an das Fahren in einer großen Gruppe herangestastet und dabei gut und diszipliniert trainiert.

Die Fairplay Tour, an der 250 Schüler von 40 Schulen teilnehmen, beginnt in diesem Jahr am 18. Juli in Daun und endet am 25. Juli in Trier. Innerhalb dieser Woche legen die Teilnehmer gut 800 Kilometer zurück und lernen dabei die Großregion (Rheinland-Pfalz, Belgien, Luxemburg, Saarland) kennen.

Die Tour will im spielerischen und grenzüberschreitenden Miteinander den respektvollen Umgang miteinander praktizieren. Im gemeinsamen Sportreiben. So, wie wir uns den Sport alle wünschen: aggressionsfrei, völkerverbindend, nach freiwilligen Regeln der Fairness.

Begleitend zur Tour finden in vielen Schulen sogenannte "Lebensläufe" oder andere Spendenaktionen statt. Dabei laufen, skaten, radeln und schwimmen Kinder und Jugendliche. Für die erbrachte Gesamtkilometerleistung wird von zuvor eingeworbenen Paten und Sponsoren ein "Honorar" entrichtet. In den vergangenen 16 Jahren wurden durch viele Lebensläufe rund 2.500.000 Euro an Spenden eingesammelt. Mit dem Geld finanzieren das Land Rheinland-Pfalz und die Deutsche Welthungerhilfe Entwicklungshilfeprojekte in Ruanda, einem Partnerland von Rheinland-Pfalz.  

In diesem Jahr haben das Partnerschaftsbüro Rheinland-Pfalz und die Welthungerhilfe die Grundschule Mwendo im Distrikt Huye ausgewählt. Die Schule ist 40 Jahre alt und zum Teil sehr renovierungsbedürftig. Von den Fairplay-Spenden 2015 werden die folgenden Maßnahmen durchgeführt: sechs neue Klassenräume inkl. Möbel, Wassertank und –zisterne, ein Büro für den Direktor und ein Extra-Raum für Mädchen, zehn neue Toiletten zzgl. eine Behindertentoilette, Ausstattung des Berufsbildungs-Zentrums.

17. Fairplay Tour der Großregion startete in Daun: Sechs Schüler des St.-Willibrord-Gymnasiums sind mit dabei

erstellt von Eva Hellweg zuletzt verändert: 17.07.2015 09:49
Nach einer intensiven Vorbereitung begann für sechs Schüler des St.-Willibrord-Gymnasiums am Samstag, 18.7.2015, die Fairplay Tour der Großregion. Gemeinsam mit etwa 250 Schülern von 40 Schulen der Region radeln sie eine Woche lang durch Rheinland-Pfalz, das Saarland, Belgien und Luxemburg. Dabei legen sie pro Tag mehr als 100 Kilometer zurück.

Die Tourteilnehmer lernen auf diese Weise spielerisch, dass man seine Leistungsfähigkeit verbessern - und dabei gleichzeitig ein faires und respektvolles Miteinander pflegen kann. Dem trägt auch der Benefiz-Gedanke der Tour Rechnung: In den vergangenen Monaten haben die Teilnehmer viele Tausend Euro gesammelt. Mit dem Geld finanziert die Welthungerhilfe in Kooperation mit dem Land Rheinland-Pfalz den Bau von Schulen in Ruanda.

Das Foto zeigt die Schüler des St.-Willibrord-Gymnasiums, darunter fünf Mädchen, gemeinsam mit Teilnehmern des Europäischen Berufsbildungswerkes bei einem Sponsorenbesuch in der Kreissparkasse Bitburg, die uns freundlicherweise dieses zur Verfügung stellte.

This is Schools Diazo Plone Theme